Vera Kaltwasser

Curriculum: Achtsamkeit in der Erziehung

Vera Kaltwasser erläutert das Konzept „Achtsamkeit in der Schule“, das aus den jüngsten Erkenntnissen der Hirnforschung und Psychologie über das enge Wechselspiel zwischen Körper, Gedanken und Gefühlen praktische Konsequenzen zieht: Achtsamkeitsphasen werden in den täglichen Unterricht eingeflochten. Durch die kontinuierliche Übung von Phasen der Selbstwahrnehmung und Selbsterforschung erhöht sich die Fähigkeit der Schülerinnen und Schüler, ihre Aufmerksamkeit zu steuern.

 

Sie sind ihren Impulsen und Stress-Reaktionen nicht mehr so ausgeliefert und lernen, hinderliche und automatisierte Verhaltens- und Gedankenmustern wahrzunehmen, ihre biographisch vermittelten Bewertungen zu erkennen und neue Wege zu gehen. Damit eröffnet sich ein Prozess der Bewusstseinsbildung, der vom Ich zum Du führt. Sich seiner selbst bewusst zu werden und  im Austausch mit Anderen die Begrenztheit der eigenen Weltsicht zu erfahren, eröffnet das Gespür für das Gegenüber und ebnet den Weg für Empathie.

 

Damit impliziert die Haltung der Achtsamkeit einerseits Bewusstseinsbildung im Dienste der Selbsterkenntnis, aber auch im Dienste der  Beziehungsgestaltung – Mitgefühl und Wertschätzung können sich entwickeln. Kaltwasser erläutert, wie Achtsamkeitsphasen den Schülern nahe gebracht werden können, welche Schwierigkeiten dabei vorkommen, wie das Konzept in den Schulalltag implementiert und wie die Akzeptanz erhöht werden kann. Lehrerinnen und Lehrer, welche die Haltung der Achtsamkeit verkörpern, entfalten im Unterricht jene Präsenz, auf deren Boden sich eine authentische Beziehungsgestaltung mit Schülerinnen und Schülern entfalten kann.

Vera Kaltwasser

Studium: Germanistik, Anglistik, Pädagogische Psychologie, Oberstudienrätin, Theaterpädagogin, Weiterbildung in  Psychodrama (Moreno-Institut, Stuttgart), MBSR (bei Prof. Kabat-Zinn, Saki Santorelli, USA), Qigong, (Kassenzulassung), Freiburger Lehrercoaching (Prof. J. Bauer) u.a. tätig in der Lehrerfortbildung, Autorin zahlreicher Artikel  und Bücher zur Persönlichkeitsentwicklung, zum ganzheitlichen Lernen und zur Kreativitätsförderung, u.a. „Achtsamkeit in der Schule“ (Beltz 08), „Persönlichkeit und Präsenz“ (Beltz 2010).