Workshop Christof Spitz

Achtsamkeit in ausgewählten buddhistischen Texten

Wir lesen und untersuchen Textpassagen aus der buddhistischen klassischen Literatur, in denen der Begriff der Achtsamkeit definiert und im Kontext der Geistesschulung praktisch verwendet wird. Die textliche Betrachtung wird von einigen konkreten Übungen der Achtsamkeit ergänzt. Ziel ist, durch Anschauung die theoretische Erörterung der Achtsamkeit zu konkretisieren.

Christof Spitz

studierte Buddhismus und tibetische Sprache seit 1979 unter tibetischen Lehrern und westlichen Buddhologen, vorrangig am Tibetischen Zentrum und an der Universität in Hamburg. Seit 1981 übersetzt er mündlich und schriftlich aus dem Tibetischen, seit 1991 als Dolmetscher für den Dalai Lama im deutschsprachigen Raum. Im Tibetischen Zentrum Hamburg hat er das von Geshe Thubten Ngawang unterrichtete siebenjährige Studium des Buddhismus übersetzt und mitgestaltet. Gegenwärtig arbeitet er als Buddhismuslehrer und Geschäftsführer im Tibetischen Zentrum.