Workshop Dr. Martina Aßmann

Stressbewältigung durch Achtsamkeit

Mindfulness-Based Stress Reduction (MBSR) ist ein achtwöchiges Gruppeninterventionsprogramm, das Menschen mit einem breiten Spektrum an unterschiedlichen körperlichen und psychologischen Beschwerden und Diagnosen ermöglicht, durch Kultivierung von Achtsamkeit einen anderen, hilfreicheren Umgang mit den Herausforderungen und Belastungen ihres Lebens durch Krankheit, Schmerzen und Stress zu finden sowie ihr Wohlbefinden und die Lebensqualität zu vergrößern. Grundlage dieses inzwischen weltweit verbreiteten und in hohem Maße anerkannten Programms ist die buddhistische Achtsamkeitsmeditation, wobei Achtsamkeit als eine universelle Fähigkeit des menschlichen Geistes verstanden wird.

 

Die Vermittlung der Achtsamkeitspraxis in einer allgemein verständlichen und an der Erfahrung der Teilnehmer orientierten Sprache und die gleichzeitige Einbettung des Programms in einen wissenschaftlich basierten, medizinisch-psychologischen Kontext macht das Besondere dieses Ansatzes aus. Durch ein einzigartiges Zusammenfließen westlicher und östlicher Traditionen steht das heilsame Potential der Achtsamkeitsmeditation seit nunmehr über 30 Jahren Menschen aus allen Bereichen der Gesellschaft zur Verfügung. Dieser Workshop beginnt mit einer kurzen Einführung in die Kernpunkte des Programms und lädt dann zu praktischen Achtsamkeitsübungen und einen Dialog hierüber ein.

Dr. Martina Aßmann

ist Ärztin für Arbeitsmedizin beim Arbeitsmedizinischen Dienst der Freien und Hansestadt Hamburg. Einer ihrer Interessenschwerpunkte sind Erschöpfungszustände in betrieblichen Kontexten. Als MBSR/MBCT Kursleiterin (Ausbildung am Institut für Achtsamkeit, Bedburg) gibt sie MBSR- und Burn-out-Präventionskurse in verschiedenen Hamburger Einrichtungen und  Betrieben z.B. im Landesinstitut für Lehrerfortbildung. Sie ist Studentin des Systematischen Studiums des Buddhismus im Tibetischen Zentrum.
www.assmann-mbsr.de